Datenschutz geht zur Schule

Im Rahmen der Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ führen die Dozentinnen und Dozenten am und um den 05. Februar 2019, dem Safer Internet Day 2019, bundesweit Sensibilisierungsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II und an Berufsschulen durch.

Die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sensibilisiert Schülerinnen und Schüler bundesweit für den sicheren und bewussten Umgang mit dem Internet und den sozialen Medien.

Sie hat zum Ziel, Schülerinnen und Schülern klare und einfache Verhaltensregeln für den sensiblen Umgang mit ihren persönlichen Daten im Netz näher zu bringen.

In diesem Zusammenhang war Dr. Lahrmann zu Gast und hat in allen 7. Klassen referiert.

Themen waren unter anderem:

  • sichere Passwörter entwickeln
  • Verbindungen verschlüsseln
  • Virus und Trojaner verstehen
  • Die eigene Privatsphäre besser schützen
  • Selbstdarstellung im Netz
  • rechtliche Grenzen im Internet erkennen

Nikolausaktion 2018

Wie in jedem Jahr hat auch im Jahr 2018 die SV pünktlich zum Nikolaustag am 06.12.2018 Nikolaustüten in jeder Klasse verteilt. Die mit Süßigkeiten, Spekulatius und neuerdings auch Mandarinen bestückten Tüten sind auch dieses Mal wieder gut angekommen.

Die SV bedankt sich bei den Müttern der Gesunden Pause und dem Förderverein, die jedes Jahr diese Aktion unterstützen.

Weihnachtsgruß der Domschule

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, Partner und Förderer der Domschule,

in der Adventszeit wandern symbolisch Holzengel als Brückenbauer durch unsere Klassen. Sowohl das Christentum, der Islam als auch die jüdische Religion kennen den Glauben an Engel. Gemeint ist damit die Vorstellung, dass sich Engel als Bote zwischen Mensch und Gott verstehen. Übertragen in unseren Alltag wünschen und brauchen wir Engel, die Brücken bauen:

• Brücken zwischen den Religionen,
• Brücken zwischen den Nationalitäten,
• Brücken zwischen Starken und Schwachen,
• Brücken zwischen Reich und Arm. Als Schulleitungsteam sind wir dankbar für jede „Brückenerfahrung“ in diesem Schuljahr, dankbar für Zustimmung, Unterstützung und Solidarität im Schulalltag.

Im Namen der Schulgemeinschaft wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2019.

>MEHR

SORSMC in Hannover

Auch in diesem Jahr durften wieder vier Schüler am Nikolaustag mit Frau Kaufmann per Zug nach Hannover zum Landestreffen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Diesmal lautete das Motto: „Misch dich ein, mach mit!“

Vor Ort wurden wir in Workshops eingeteilt, um zu lernen, wie wir mit Rassismus umgehen sollten und wir haben auch viele verschieden Arten von Rassismus kennengelernt. Jonas und Louis haben sich erst über selbstbestimmte Multi-Media-Nutzung („Protect me from what I want!“) informiert und anschließend den Workshop „Noch ein Geschlecht?“ besucht.

Saskia und Hanna waren bei „Laptop, Rapgott, Lederjacken –Prollschiene“ und bei „Don’t hate, participate!“.

Frau Kaufmann hat sich über eine Methodik informiert: der Escape-Room in politischer Bildung und nachmittags über die Musik der Neonazis.

Wie immer war das Treffen hervorragend organisiert und wirklich informativ. Wie wir die Verbreitung der Infos vornehmen, wissen wir noch nicht so genau, aber DASS wir informieren wollen und müssen ist uns ein großer Wunsch.

Da wir für das laufende Schuljahr noch auf der Suche nach einem Projekt für SORSMC waren, haben wir uns gut umgeschaut und sind auf das Thema: „Mensch ist Mensch“ oder eben das Thema des Landestreffens „Misch dich ein, mach mit!“ gestoßen. Damit werden wir im Laufe des Schuljahres sicher noch etwas anstellen.  Also haltet die Augen auf!
Viele Grüße

Saskia

Vorlesewettbewerb

Am 7. Dezember trafen sich aufgeregte Schüler in der Bibliothek, um am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels teilzunehmen. Wie jedes Jahr hatten die 6. Klassen schon einen Klassensieger „gekürt“ und nun traten insgesamt 7 Schüler in einem spannenden Lese-Wettkampf gegeneinander an.

Zuerst wurde aus ganz unterschiedlichen selbst gewählten Büchern gelesen. In einer zweiten Runde wurde es dann schon schwieriger. Ein fremder Text musste überzeugend vorgetragen werden. Die Entscheidung fiel wie immer sehr schwer, am Ende durften sich Danielund Davidüber die von Herrn Diekmann überreichten Siegerurkunden freuen. In ein paar Wochen folgt der Stadtentscheid im Haus der Jugend. Natürlich gab es für alle Teilnehmer Buchpreise. Vielen Dank an Emily, Lina-Marie, Julian, Luisa, Klara, David und Daniel für die tolle Leseleistung!

Domschule Osnabrück

FREE
VIEW