NFTE

„Network for Teaching Entrepreneurship“ – das internationale Netzwerk – setzt sich an Schulen in insgesamt 12 Ländern für Entrepreneurship Education ein. Seit über 10 Jahren ist der gemeinnützige Verein NFTE Deutschland inzwischen in Deutschland aktiv. Er hat derzeit über 620 Schulen in 16 Bundesländern in seinem Programm.

An der Domschule wird der NFTE-Unterricht im Profil Wirtschaft in Kombination mit der Schülerfirma „Print & Design“ (10. Schuljahr) angeboten.

Im 9. Schuljahr möchte die handlungsorientierte NFTE-Pädagogik Eigeninitiative und Unternehmergeist in den SchülerInnen wecken und deren Potential auf einem neuen Qualitätsniveau entfalten. Ausgehend von ihren Stärken entwickeln die Schüler eine Geschäftsidee und präsentieren sie in einem eigenen Businessplan vor einer externen Jury aus Vertretern/Vertreterinnen der regionalen Wirtschaft. Sie erwerben damit ein Zertifikat, das bei Bewerbungen eine große Bedeutung einnimmt.

Wer mehr über NFTE erfahren möchte, findet umfassende Informationen unter: www.nfte.de


NFTE 2016/2017

Interview bei osradio 104,8


Domschüler ist „NFTE-Schüler des Jahres 2017“ – Im März geht´s nach New York

Der Informatikunterricht muss beim Domschulschüler Henning einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Denn als er im NFTE-Kurs seine Geschäftsidee entwickelte, war schnell klar: irgendetwas im digitalen Bereich. Mit osna.live, einem multimedialen, z.Zt. noch regionalen Onlinemagazin, das man kostenfrei als App herunterladen kann, will Henning die 16-36-Jährigen ansprechen und sie einladen, „auf dem Laufenden“ zu bleiben.

Henning setzte seine Idee schon während des NFTE-Unterrichtes um und stellte sich in den Wettbewerb. Unterstützt von seiner NFTE-Lehrerin nahm er am NFTE- Landeswettbewerb und anschließend am NFTE-Bundesevent in Berlin teil. Es hat sich für ihn gelohnt: seit Samstag (21.10.) darf er sich NFTE-Schüler des Jahres 2017/18 nennen. Mit dem 1. Platz ist eine Einladung zum Global Award 2018 nach NY verbunden, bei der er die Domschule würdig vertreten wird. Tolle Leistung!

Herzlichen Glückwunsch!!!

(gez. B. Lütke Glanemann)

Links:

Henning‘s Geschäftsidee: osna.live
Artikel über das Bundesevent (noz.de)
Artikel über Henning in der NOZ
NFTE-Projektseite



Zertifizierungsveranstaltung

Den Höhepunkt eines NFTE-Kurses stellt immer die Zertifizierungsveranstaltung (s. Foto 1) am Ende eines Schuljahres dar.

Das Strahlen in den Augen der SchülerInnen bringt deutlich das wohltuende Gefühl zum Ausdruck, über sich selbst hinausgewachsen zu sein: Entwicklung einer praktikablen Geschäftsidee, vorgestellt vor Vertreten aus der freien Wirtschaft. Diese Erfahrung motivierte drei Schüler (s. Foto 2), kurz danach am NFTE- Landesevent für Niedersachsen, ausgerichtet von der Fa. Piepenbrock, teilzunehmen.

Welch große Freude, als klar war, dass zwei Domschüler die ersten beiden Plätze belegten. Elias aus der Klasse 9b (Bar Rack) durfte sich über den 2. Platz freuen. Henning aus der Klasse 9a (osna-live) erreichte den 1. Platz (s. Foto 3) und bekam damit direkt eine Einladung zur Teilnahme am NFTE-Bundesevent in Berlin. Er darf die Domschule Ende Oktober beim Entrepreneur-Summit vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

(gez. B. Lütke Glanemann)


Besuch der Fa. Piepenbrock

Seitdem die NFTE-Kurse an der Domschule angeboten werden, gehört es zur Tradition, dass die NFTE-SchülerInnen sich vom Marketingleiter der Fa. Piepenprock in einer Doppelstunde schulen lassen und sich hinsichtlich ihrer Marketingstrategien noch neue Ideen für ihren Businessplan holen. Auch in diesem Jahr war der Besuch bei Piepenbrock für die DomschülerInnen wieder sehr erfolgreich.

Gez. B. Lütke Glanemann


Schuljahr 2015/16


NFTE-Zertifizierung 2016 an der Domschule

Am 25. Mai 2016 fand zum 3. Mal in jährlicher Folge die NFTE-Zertifizierung an der Domschule statt. 13 SchülerInnen aus dem 9. Jahrgang stellten ihre Geschäftspläne einer renommierten Jury vor. Diese bestand aus Frau Anne Gutzeit (Fa. Impuls), Frau Morgener (Fa. Piepenbrock), Herr Winfried Raddatz (Fa. Köster-Bau) und Herr Holger Richards (Fa. ITEBO). Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Verteilung der begehrten Zertifikate, die die Schüler mit strahlenden Augen entgegennahmen.

(gez. B. Lütke Glanemann)

IMG_0208

Grüße aus New York

Für mich als NfTE-Lehrerin war es in diesem Schuljahr eine besondere Ehre, vom 28. – 31. März 2016 zum jährlich stattfindenden NfTE Global Showcase nach New York eingeladen worden zu sein. Aus aller Welt trafen sich dort LehrerInnen und SchülerInnen, um ihre Schulen zu vertreten und NfTE-Erfahrungen auszutauschen.

Ein Workshop befasste sich in diesen Tagen mit den 5 „Be“s for Professional and Personal Success. Die Höhepunkte dieses NfTE-Ereignisses waren allerdings die Feierlichkeiten und Ehrungen am Dienstag- und Mittwochabend.

Vielen Dank an die NFTE-Organisation!

(gez. B. Lütke Glanemann) zurück


Besuch bei der Firma Piepenbrock

Herr Brümmer, der Leiter der Marketingabteilung bei der Firma Piepenbrock, hat auch in diesem Jahr unseren NFTE-SchülerInnen die Bedeutung des Bereiches Marketing bei der Entwicklung ihrer eigenen Geschäftsideen nahe gebracht.

Frei nach dem Motto: „Wenn ich Hundefutter verkaufen will, muss ich erst einmal die Rolle des Hundes übernehmen, denn nur der Hund allein weiß ganz genau, was Hunde wollen.“ (Ernest Dichter, amerikanischer Sozialforscher) zurück


Beitrag NFTE Domschule im OSRadio

2015-11-26 NFTE Domschule.mp3


NFTE-Europaevent in Budapest

Meret P. aus der Klasse 10 RD hat unsere Schule beim NFTE-Europaevent in Budapest erfolgreich vertreten. Sie belegte mit ihrer Geschäftsidee „little stories“ in der Kategorie „best ideas“ den 2. Platz.

Herzliche Gratulation! zurück


2. Platz beim NFTE-Bundesevent in Berlin

Meret P. aus der Klasse 10 RD hat beim NFTE-Bundesevent mit ihrer Geschäftsidee „little stories“ den 2. Platz belegt.

Sie darf nun unsere Domschule beim europäischen Entrepreneurship summit & awards in Budapest vertreten.

Herzlichen Glückwunsch! zurück


Osnabrücker Schülerin stellt Geschäftsidee in Budapest vor

Die Osnabrücker Domschülerin Meret Asara Paululat verkauft handgemachte Miniaturversionen bekannter Bücher als Schlüsselanhänger. Ihr Produkt nennt sie „Little Stories“.

NOZ, 27.11.2015, Autor: David Hausfeld zurück

MEHR


Schuljahr 2014/15

NFTE-Zertifizierung 2015 an der Domschule

11 Schülerinnen der Domschule haben vor einer renommierten Jury, bestehend aus Vertretern der freien Wirtschaft (Frau A. Gutzeit – Fa. Impuls, Herr H. Richard – Fa. ITEBO, Herr Dr. H.G. Leuck – Fa. BMO KS-Vertrieb und Frau J. Wilke – Fa. Piepenbrock), ihre Geschäftsideen vorgestellt. Sie erhielten dafür das begehrte Zertifikat, das einen weiteren Pluspunkt bei ihren Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz etc. darstellen wird.

Der nächste Schritt ist nun die Teilnahme beim Landesevent am 24. Juni 2015 in Osnabrück. Die Bewerbungen von einigen Schülerinnen sind dafür schon unterwegs.

(gez. B. Lütke Glanemann) zurück


NFTE Global Showcase in New York

Vom 23. März bis 26. März fand in New York die internationale NFTE Global Showcase statt.

Dort trafen sich prämierte NFTE Schüler und Lehrer des Jahres aus unterschiedlichen Ländern. Dieses Jahr hatte ich die Ehre, an dieser Veranstaltung teilzunehmen, als erste deutsche Gewinnerin des David-Awards.

Auf dieser Veranstaltung durften wir NFTE Schüler unsere Geschäftsideen vorstellen und hatten somit die Chance, Kontakte zu knüpfen.

Es wurden nicht nur Kontakte mit anderen Geschäftsleuten geknüpft, sondern auch wir Schüler untereinander haben uns kennengelernt.

Am Anfang war es sehr schwer, sich zu verständigen, aber nach der Zeit wurde es immer leichter. Am Mittwoch hatten wir einen Workshop. Auf diesem haben Vertreter von Google, Twitter und Mastercard einen Vortrag gehalten. Es war interessant, diese Vorträge anzuhören. Im Großen und Ganzen war es eine gelungene Reise, die viel zu schnell zu Ende war.

(Kristine K., 10R) zurück


Bundesevent von NFTE

Der diesjährige Bundesevent von NFTE fand am 10./11. Okt. 2014 in Berlin statt. 10 SchülerInnen (mit ihren NFTE-LehrerInnen) aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, um einen der begehrten Prämierungen zu gewinnen.

Kristine K. aus der Klasse 10 RC präsentierte erfolgreich die Domschule mit ihrer Geschäftsidee „Legater“ (Schauspielunterricht für Legastheniker).

Sie erhielt den im Jubiläumsjahr von NFTE (seit 2004 in der BRD) erstmals vergebenen Sonderpreis für eine sozial orientierte Geschäftsidee (social entrepreneurship).

NFTE fördert Eigenintiative, Selbstvertrauen und unternehmerisches Denken und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

(gez. B. Lütke Glanemann)