Freiwilligendienst

Die Domschule ist auch eine mögliche Einsatzstelle für einen Freiwilligendienst (FSJ oder BFD) im Bistum Osnabrück.

FSJ

Ich bin Luis Lohaus, 21, und mache ab Sommer 2020 ein Freiwilliges Soziales Jahr hier an der Domschule. Bevor ich zum FSJ kam habe ich die Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten absolviert. Dabei habe ich mich allerdings dazu entschieden, dass dies nicht ein Weg ist den ich in Zukunft gehen möchte.
Glücklicherweise habe ich aber die offene Stelle an der Domschule gefunden. Da ich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Schulen nicht nur sehr spannend finde sondern auch als extrem wichtig betrachte, wirkte dies wie die perfekte Stelle um einen Einblick in eine neue Arbeitswelt zu erhalten. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass ich die Möglichkeit habe in diesem Jahr dem Team an der Domschule auszuhelfen und dabei vielleicht etwas zu finden, das mich auch in kommenden Jahren interessieren könnte. 

Minierfahrungsbericht 2017/2018

Meine Erfahrungen aus dem FSJ an der Domschule waren durchweg sehr positiv und wertvoll. Durch enge pädagogische Begleitung und vielfältige Möglichkeiten, mich einzubringen, bekam ich in dieser Einsatzstelle tolle Chancen, mich auszuprobieren, neu kennenzulernen, Verantwortung zu übernehmen und mich weiterzuentwickeln. Stumpfsinnige „Praktikantentätigkeiten“ kamen in meinem Arbeitsalltag extrem selten bis gar nicht vor – stattdessen konnte ich durch die Arbeit in der Schule, besonders mit den Kindern ein abwechslungsreiches Jahr an der Domschule verleben, in dem ich viel gesehen, erlebt und gelernt habe. Das Arbeitsklima habe ich grundsätzlich und insbesondere für mich als Freiwillige als freundlich und sehr wertschätzend erlebt. Ein ganzes Schuljahr über durfte ich hier ein Teil des Kollegiums sein, das mich sehr offen empfangen hat und mit vielen Kindern arbeiten, die ich während meiner Zeit hier sehr ins Herz geschlossen habe. Die Domschule kann ich als Einsatzstelle für einen Freiwilligendienst im schulischen, bzw. (sozial-)pädagogischen Bereich nur empfehlen!