Autor Archiv

Großes Medieninteresse für das NFTE-Projekt an der Domschule

Der Domschüler Henning aus der 10a ist im Oktober NFTE-Schüler des Jahres geworden. Nun durfte er in den Osterferien nach New York fliegen, um Deutschland beim „NFTE Global Showcase“ zu präsentieren. Vorab haben viele Medien über Henning und das Projekt an der Domschule berichtet.

TV

Sat.1 (HIER KLICKEN)

NonstopNews (HIER KLICKEN)

Radio

NDR Niedersachsen

Antenne Niedersachsen (HIER KLICKEN)

Radio RST (HIER KLICKEN)

OS-Radio 104,8 – Startklar (HIER KLICKEN)

OS-Radio 104,8 – Samstag Vormittag (HIER KLICKEN)

Online

Marktplatz Osnabrück (HIER KLICKEN)

Landkreis Osnabrück (HIER KLICKEN)

-> Zum Projekt von Henning

Interview über NFTE bei osradio 104,8

Mitschnitt vom osradio-Interview mit Domschüler Henning („NFTE“-Schüler des Jahres) und seiner „NFTE“-Lehrerin B. Lütke Glanemann

Klasse 10A dreht während Rom-Vorbereitungszeit einen Kurzfilm

Die Klasse 10A hat während der Rom-Vorbereitungstage einen Kurzfilm über die Varusschlacht gedreht.

Hier ist das Ergebnis:

Erster Platz beim NFTE-Landesevent für Niedersachsen

Zertifizierungsveranstaltung

Den Höhepunkt eines NFTE-Kurses stellt immer die Zertifizierungsveranstaltung (s. Foto 1) am Ende eines Schuljahres dar.

Das Strahlen in den Augen der SchülerInnen bringt deutlich das wohltuende Gefühl zum Ausdruck, über sich selbst hinausgewachsen zu sein: Entwicklung einer praktikablen Geschäftsidee, vorgestellt vor Vertreten aus der freien Wirtschaft. Diese Erfahrung motivierte drei Schüler (s. Foto 2), kurz danach am NFTE- Landesevent für Niedersachsen, ausgerichtet von der Fa. Piepenbrock, teilzunehmen.

Welch große Freude, als klar war, dass zwei Domschüler die ersten beiden Plätze belegten. Elias aus der Klasse 9b (Bar Rack) durfte sich über den 2. Platz freuen. Henning Hünerbein aus der Klasse 9a (osna-live) erreichte den 1. Platz (s. Foto 3) und bekam damit direkt eine Einladung zur Teilnahme am NFTE-Bundesevent in Berlin. Er darf die Domschule Ende Oktober beim Entrepreneur-Summit vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

(gez. B. Lütke Glanemann)

Die Rap-AG der Domschule für Toleranz und gegen Fremdenhass

„Wir sind die Deutschen, nicht ausländerfeindlich!“

Die Rap-AG der Domschule hat in diesem Schuljahr einen Song für Toleranz und gegen Fremdenhass komponiert und beim inklusiven Musical „One world“ der Hullstiftung auf die große Bühne der Stadthalle gebracht. In Zusammenarbeit mit unserem „Hausrapper“ Quriz und mir haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7B und 7E tolle Texte entwickelt und die Zuschauer bei ihrem Auftritt begeistert. Umso toller war dieses Ergebnis, nachdem die Proben eine ganze Weile recht wuselig waren. In der Generalprobe habt ihr dann aber auf einmal alles gegeben und bei der Aufführung noch fett einen drauf gesetzt – ich bin sehr stolz auf euch!

Stimmen der Teilnehmer des Musicals direkt nach der Aufführung:

  • „Wo kann man eure CD kriegen?“ (Leonie, Angelaschule)
  • „Können wir das gleich noch mal machen?“ (Apollonia, Domschule, direkt nach dem Auftritt)
  • „Wann ist der nächste Auftritt?“ (Sizar, Domschule, direkt nach dem Auftritt)
  • „Wann gehen wir ins Tonstudio?“ (alle Teilnehmer der Rap-AG nach dem Auftritt)

gez. Joachim Friedrich