Die Rap-AG der Domschule für Toleranz und gegen Fremdenhass

„Wir sind die Deutschen, nicht ausländerfeindlich!“

Die Rap-AG der Domschule hat in diesem Schuljahr einen Song für Toleranz und gegen Fremdenhass komponiert und beim inklusiven Musical „One world“ der Hullstiftung auf die große Bühne der Stadthalle gebracht. In Zusammenarbeit mit unserem „Hausrapper“ Quriz und mir haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7B und 7E tolle Texte entwickelt und die Zuschauer bei ihrem Auftritt begeistert. Umso toller war dieses Ergebnis, nachdem die Proben eine ganze Weile recht wuselig waren. In der Generalprobe habt ihr dann aber auf einmal alles gegeben und bei der Aufführung noch fett einen drauf gesetzt – ich bin sehr stolz auf euch!

Stimmen der Teilnehmer des Musicals direkt nach der Aufführung:

  • „Wo kann man eure CD kriegen?“ (Leonie, Angelaschule)
  • „Können wir das gleich noch mal machen?“ (Apollonia, Domschule, direkt nach dem Auftritt)
  • „Wann ist der nächste Auftritt?“ (Sizar, Domschule, direkt nach dem Auftritt)
  • „Wann gehen wir ins Tonstudio?“ (alle Teilnehmer der Rap-AG nach dem Auftritt)

gez. Joachim Friedrich